Aktuelle Angebote für Autos von Suzuki im Überblick

Alle Angebote zu Ihrer Suche finden Sie hier 1.494 Fahrzeuge

Suzuki - Autos vom zweitgrößten Motorrad-Exporteur

Die japanische Marke Suzuki stellt Pkw und Motorräder her. Sie belegt weltweit den zweiten Platz bei den Motorrad-Exporten, wobei Platz Eins die ebenfalls japanische Marke Honda innehat. Die Suzuki Motor Corporation wurde nach ihrem Gründer, Michio Suzuki, benannt. 

Kaufberatung

Suzuki ist in Deutschland Ende der 1970er Jahre durch seine kleinen Geländewagen LJ80 und den späteren SJ410/413/Samurai bekannt geworden. Die Fahrzeuge machten eine Menge Fahrspaß und finden ihre moderne Fortsetzung in den aktuellen Modellen. Wer ein geländegängiges und gleichzeitig robustes Auto für relativ kleines Geld sucht, ist bei Suzuki richtig aufgehoben. Bei den normalen Limousinen sprechen die extrem hohen Sicherheitsstandards des Swift für sich. 

Kleine Suzuki-Modellübersicht

Zu den beliebtesten Pkw-Modellen von Suzuki zählen der Kleinwagen Swift und der Kompaktwagen SX4. Doch das Unternehmen ist auch in anderen Klassen tätig und stellt etwa unterschiedliche SUVs und Geländewagen (zum Beispiel Jimny oder Ignis) sowie Kleinstwagen (zum Beispiel Alto oder Celerio) her.

Suzuki Swift

Der Suzuki Swift ist ein Kleinwagen, der 1983 auf den deutschen Markt kam. Die vierte Generation wurde in Deutschland von 2005 bis 2010 angeboten. Neben dem Cabriolet war eine Kombilimousine als 3- oder 5-Türer erhältlich. Im Frühjahr 2008 fand eine Modellpflege statt, im Zuge derer für den Swift auch wieder ein Dieselmotor erhältlich war. Der Turbodiesel mit Common-Rail-Einspritzung leistet 75 PS aus 1,3 Liter Hubraum. Er ist serienmäßig mit einem Partikelfilter ausgerüstet und erreicht die Abgasnorm Euro 4. Das Fahrzeug erreichte im Jahre 2005 vier von fünf Sternen im Euro NCAP-Crashtest. 

Der Swift der fünften Generation kam im Herbst 2010 auf den Markt. Besonders stark wurde die Wirtschaftlichkeit verbessert: Der Verbrauch konnte gegenüber dem Vorgänger bei gleichen Motorleistungen um bis zu 20 Prozent gesenkt werden. In Kombination mit dem Benzinmotor wurde auch eine Allradvariante angeboten. Das Fahrzeug erreichte im Jahre 2010 mit fünf von fünf Sternen die Bestnote im Euro NCAP-Crashtest. Die Insassensicherheit wurde dabei mit sehr guten 94 Prozent bewertet. 

Suzuki SX4

Der Suzuki SX4 ist ein Fahrzeug der Kompaktklasse. Das Modell kam 2006 auf den Markt und war bis Sommer 2015 in den Karosserievarianten Limousine und Kombi erhältlich, wobei es sich der Limousine um eine Stufenheckform handelt. Zusätzlich gab es eine höhergelegte Crossover-Variante mit eigenständiger Karosserie und optionalem zuschaltbaren Allradantrieb. Aus diesem Fahrzeug leitet der SX4 seinen Namen ab. Als Motoren standen auf dem deutschen Markt für alle Varianten zunächst zwei Benziner mit Motorleistungen von 99 bis 107 PS und ein Diesel mit 120 PS zur Verfügung, die beliebig mit Frontantrieb oder dem Allradantrieb kombiniert werden konnten. Die Stufenheck-Limousine wurde 2007 vorgestellt. 

Im Zuge einer im September 2009 stattgefundenen Modellpflege wurden die Motoren überarbeitet und in der Leistung gesteigert. Der nunmehr einzige Benziner leistete 120 PS, die Leistung des Diesel wurde auf 135 PS erhöht. Beide Motoren erfüllen die Euro-5-Abgasnorm. Die Variante Suzuki SX4 S-Cross wurde 2013 vorgestellt und ist ein Crossover. Die Karosserie wurde gegenüber dem SX4, welcher parallel bis Sommer 2015 weiter angeboten wurde, stark überarbeitet. Es gibt für den Suzuki SX4 S-Cross mit einem Benziner und einem Diesel zwei Motoren, die beide 1,6 Liter Hubraum haben und 120 PS leisten. Beide Motoren sind mit Frontantrieb und Allradantrieb kombinierbar. 

Suzuki Vitara

Der Vitara ist ein kompaktes SUV, das nach längerer Pause seit 2015 wieder angeboten wird. Bereits von 1988 bis 1998 gab es einen Suzuki Vitara – deutlich kleiner als das 2015er Modell – der vom eigenständigen Grand Vitara abgelöst wurde. Beide haben mit dem 2015er Modell außer dem Namen aber wenig gemeinsam. Der aktuelle Vitara ist ein reines SUV und kein Geländewagen. Der Käufer hat zu Produktionsbeginn des Suzuki Vitara 2015 die Wahl zwischen dem 1,6 Liter großen Benziner mit 120 PS und dem hubraumgleichen und ebenso starken Dieselaggregat. Der Vitara ist in der Grundvariante mit Frontantrieb ausgestattet, Allradantrieb ist optional erhältlich. In der Variante Suzuki Vitara S ist der Allradantrieb serienmäßig. Der Vitara erreichte 2015 mit fünf von fünf Sternen die Bestnote im Euro NCAP-Crashtest.

Die Marke Suzuki

Die Firma, die Michio Suzuki im Jahre 1909 gründete, stellte zunächst nur Webstühle her. 1937 präsentierte das Unternehmen den Prototyp eines Kraftfahrzeugs auf der Grundlage eines Austin 7. Die Zeit war jedoch ungünstig, denn im gleichen Jahr musste sich Suzuki, wie andere japanische Unternehmen auch, auf die Kriegsvorbereitung konzentrieren. Die Fahrzeugherstellung wurde als nicht sicherheitsrelevant eingestellt. Auch nach dem Krieg fertigte der Hersteller unter anderem Heizlüfter sowie Landmaschinen her, aber keine Fahrzeuge.

Erst 1952 wurde wieder ein Fahrzeug hergestellt: Der motorisierte Fahrrad mit dem Namen Power Free und einem 1 PS starken Motor. 1955 kam das Motorrad Colleda 125cc sowie ein vierrädriges Fahrzeug – der erfolgreiche Kleinstwagen Suzulight – heraus. Seit den 60er Jahren nahm Suzuki bereits an Rennen Teil. So fuhr etwa 1963 der erste japanische Gewinner des Motorrad-Rennens Isle of Man TT, Mitsuo Itoh, einen Suzuki-Motorrad. Einen weiteren Erfolg konnte Suzuki 1982 verzeichnen, als das Unternehmen den ersten Quad der Welt – den LT 125cc – entwickelte und zum Vorreiter für diese neuen Fahrzeuge wurde.

Zwischen 1981 und 2008 arbeitete Suzuki mit General Motors und Isuzu zusammen. Während dieser Kooperation entstand der Suzuki Splash, der auch noch als Opel (Vauxhall) Agila vertrieben wird. 2010 beteiligte sich Volkswagen mit 19,9 Prozent an Suzuki und Suzuki erhielt etwa 1,9 Prozent der Aktien der VW AG. Weitere Beteiligungen wurden jedoch ausgeschlossen. Diese Kooperation erwies sich als kurzlebig: Bereits 2011 stieß Suzuki die Volkswagen-Aktien wieder ab und erhielt 2015 auch die eigenen Aktien von VW zurück.

* Mehrwertsteuer ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Suzuki