Aktuelle Angebote für Autos von Lexus im Überblick

Alle Angebote zu Ihrer Suche finden Sie hier 147 Fahrzeuge

Lexus: Hybrid-Fahrzeuge der Extraklasse

Die Automarke Lexus gehört der Toyota Motor Corporation und dient dazu, Luxusfahrzeuge mit einem separaten, hochwertigen Image zu vertreiben. Die Marke wurde im Herbst 1989 gegründet. Ab Mitte 1990 wurden die ersten Autos in Europa angeboten. Der Sitz des Konzerns ist in Aichi in Japan.

Hinweise zum Kauf eines gebrauchten Lexus

Die enge Beziehung zwischen Lexus und Toyota bedeutet für den Kunden: Was bei Toyota schon gut gemacht wird, wird für einen Lexus immer noch ein Stückchen besser gemacht. Diese Grundregel galt schon seit 1990, als die Marke auf dem deutschen Markt eigeführt wurde. So erhält der Lexus-Interessent für sein Geld auch bei älteren Gebrauchtwagen in der Regel ein Fahrzeug auf wirklich hohem Niveau. 

Sehr gut ist die Rostvorsorge. Hier lassen sich die Japaner nicht lumpen. Durch die Vollverzinkung aller Modelle und die darüber hinausgehende wirklich gute und dauerhafte Hohlraumversiegelung ist Rost beim Lexus daher kein Thema. Einzige Ausnahme sind unsachgemäß durchgeführte Reparaturen. Typische Mängel bei Fahrzeugen der Marke Lexus auszumachen, fällt also nicht leicht. Es gibt schlichtweg keine. 

Hier lassen sich modellspezifisch lediglich der überdurchschnittliche Verschleiß von Bremsbelägen und Bremsscheiben sowie Reifenverschleiß beim Lexus GS anführen. Allenfalls beim Lexus IS Diesel können mit zunehmender Laufleistung Probleme mit verstopften Partikelfiltern und den Ventilen für die Abgasrückführung im Ansaugtrakt auftreten. Eher unvorteilhaft sind auch die starren Wartungsintervalle von nur 15.000 Kilometern.

Die Modelle von Lexus

Lexus hat in Deutschland mehrere bekannte Autos im Sortiment, vom kompakten CT 200h über den Kompakt-SUV NX 300h bis hin zum leistungsstarken SUV RX 450h. Daneben ist die Marke auch noch für ihre F-Reihe bekannt: Diese enthält besonders leistungsstarke Fahrzeuge, etwa den Supersportwagen Lexus LFA.

Viele Lexus-Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch in einer Hybrid-Variante angeboten werden. Besonders in den USA haben die Verbraucher ein hohes Interesse an diesen Fahrzeugen. So wird auch das Flaggschiff von Lexus, die Oberklasselimousine LS, in einer Hybrid-Version als LS 600h angeboten. 

Lexus CT 200h 

Eines der beliebtesten Modelle in Deutschland ist der Lexus CT 200h. Dieser Kompaktklasse-Wagen hat das Sortiment des Automobilkonzerns, das vorher ausschließlich aus hochwertigeren Klassen bestand, 2011 erweitert. Dieses erschwingliche Auto ist dank seinem Hybrid-Antrieb besonders kraftstoffsparend.

Lexus IS

Auch die Reihe IS wird in der dritten Generation (seit 2013) mit einem Hybrid-Antrieb als IS 300h angeboten. Sie gehört der Mittelklasse an und konkurriert so mit den deutschen Modellen Audi A4, BMW 3 und Mercedes-Benz C-Klasse. Lexus IS ist das einzige Modell des Herstellers, welches aktuell in Deutschland als Cabrio angeboten wird. IS 300h hat 2013 im Euro NCAP-Crashtest die Bestnote (fünf Sterne) erreicht.

Die Marke Lexus

Im Jahr 1989 wurde der erste serienmäßige Lexus – die Limousine LS 400 – hergestellt. Ein Jahr später, nachdem noch einige Verbesserungen an der Aerodynamik vorgenommen wurden, wurde das Auto in Europa vorgestellt und positiv aufgenommen. Zum nächsten Erfolg der Marke wurde der Off-Roader Lexus RX 300. Das neue Modell wurde schnell zum Marktführer in seinem Segment. Entsprechend kam es 2000 auch in Europa auf den Markt, obwohl es anfänglich nur für Japan und Nordamerika geplant war.

Lexus als eigenständiges Unternehmen

2005 organisierte sich Lexus als eigenständiges Unternehmen um und führte seine Modelle auch auf dem japanischen Markt ein, wo davor lediglich die Premiumfahrzeuge des Mutterkonzerns Toyota angeboten wurden. Um auch in Zukunft aktuell bleiben zu können, setzte Lexus bereits 2005 auf Hybrid-Antriebe. In der Tokyo Motorshow 2005 stellte das Unternehmen sein seine Vision der Zukunft von Hybrid-Motoren vor und brachte im Jahr darauf die erste Limousine mit leistungsstarkem Hybridmotor auf den Markt – den GS 450h. Ab jetzt wird bei der Modellbezeichnung für Hybrid-Fahrzeuge die dreistellige Zahl, die den Hubraumvolumen ausweist, durch den Buchstaben „h“ ergänzt.

Auch Hollywood griff bereits auf die Unterstützung der Designer von Lexus zurück. Im Jahr 2002 entwarf die Firma für Steven Spielbergs Film „Minority Report“ ein Auto, wie es im Jahr 2054 aussehen könnte. Die Designer sehen für Fahrzeuge der Zukunft Brennstoffzellen-Antrieb vor.

* Mehrwertsteuer ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Lexus