GMC: Nutzfahrzeuge und SUVs

GMC (General Motors Company) ist eine Marke des US-amerikanischen Herstellers General Motors. Sie wurde 1912 durch den Zusammenschluss mehrerer Nutzfahrzeug-Hersteller gegründet. Die Marke wird ausschließlich in Ländern außerhalb Europas verwendet. 

Unter dem GMC-Logo werden nur Nutzfahrzeuge produziert. Jedoch zählen die US-Amerikaner aufgrund der traditionellen Verwendung von SUVs (beispielsweise als Pickup auf Rinderfarmen) diese ebenfalls zu den Nutzfahrzeugen, dort auch „Truck“ genannt. Für die Kategorie Truck ist die Größe des Fahrzeugs unerheblich. Unter der Marke GMC werden also auch SUVs hergestellt. 

GMC Yukon

Dazu gehört etwa der GMC Yukon – ein SUV, der seit 1992 angeboten wird und sich in der vierten Generation befindet. Das Fahrzeug ist mit konventionellem Hinterradantrieb oder optional mit Allradantrieb erhältlich. Das Automatikgetriebe verfügt über einen speziellen Anhängermodus, der sich unter anderem durch frühere Schaltvorgänge auszeichnet. Allerdings liefert der 5,3 Liter große V8 mit Direkteinspritzung, 355 PS und 520 Newtonmeter Drehmoment wohl in jeder Situation genug Leistung, um nahezu jede Transportaufgabe im Pkw-Bereich meistern zu können. Seit 1998 wird die Luxusvariante Yukon Denali angeboten.

GMC Yukon XL

Der GMC Yukon XL, angeboten seit 2014, ist ein großer SUV. Er ist deutlich größer als der nach europäischen Maßstäben bereits große GMC Yukon und bietet durch sein größeres Raumangebot nunmehr sieben Sitzplätze. Das Fahrzeug ist in seiner Konstruktion immer noch weitestgehend baugleich mit dem zeitgenössischen Chevrolet Suburban, unterscheidet sich aber durch die Gestaltung der Frontpartie und der Kühlermaske inzwischen optisch deutlicher von Letzterem. 

GMC Sierra

Der GMC Sierra ist ein Pickup, der seit 1975 in bislang drei Modellgenerationen gebaut wird. Das Fahrzeug ist mit drei verschieden großen Passagierkabinen (Einzelkabine, „Single Cab“), Einzelkabine mit Notsitz („Extended Single Cab“) und Doppelkabine („Crew Cab“) erhältlich. Das Fahrzeug der dritten Generation ist über freie Importeure auch auf dem deutschen Markt erhältlich. 

GMC Savana

Der GMC Savana ist ein Kleintransporter, der seit 1996 produziert wird. In seinem Heimatmarkt USA hält der GMC Savana einen beachtlichen Anteil am Gesamtmarkt der Kleintransporter. Noch beliebter ist sein fast baugleiches Schwestermodell Chevrolet Express. 

Das Design von GMC

Die Formensprache der Fahrzeuge der Marke GMC ist seit circa 2010 stark vom so genannten Kinetic Design geprägt: relativ harte Karosseriekanten, großer und die Front beherrschender Kühlergrill, quaderförmiges, relativ schmuckloses Äußeres. Viele Modelle von GMC sind mit Modellen der Konzernschwester Chevrolet annähernd baugleich, andere ähneln sich auch optisch. So basieren etwa die Crossovers GMC Acadia und Chevrolet Traverse auf der gleichen Plattform und haben viele Ähnlichkeiten, sehen aber unterschiedlich aus. Die vierte Generation des GMC Yukon dagegen ähnelt seinem Schwestermodell Chevrolet Tahoe auch im Design.

Die Anfänge von GMC

1900 gründeten die Gebrüder Grabowski in Detroit (Michigan) ein Unternehmen zur Herstellung von Lastwagen. Sechs Jahre später konnte sich das inzwischen neu gebaute Werk in Pontiac (Michigan) zu recht weltweit größte Lastwagenfabrik nennen. Damals wurden jährlich 200 Lastkraftwagen produziert. 1909 wurde das Unternehmen durch General Motors übernommen und 1912 wurden die ersten Lkw unter dem Markennamen „GMC Truck“ vorgestellt. In den folgenden Jahrzehnten hat sich die Konvention herausgebildet, mit „GM“ die Firma insgesamt und mit „GMC“ die Nutzfahrzeugsparte zu bezeichnen.

 

* Mehrwertsteuer ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

GMC