Gemballa: Von Optik-Tuning zu eigenen Gemballa-Fahrzeugen

Gemballa GmbH ist ein deutscher Kleinserienhersteller von leistungsgesteigerten Sportwagen. Das Unternehmen hat seinen Sitz im schwäbischen Leonberg westlich von Stuttgart. Firmengründer Uwe Gemballa begann 1981 im Alter von nur 24 Jahren mit dem Vertrieb von antriebstechnisch und optisch getunten Fahrzeugen der Marken Mercedes-Benz und Porsche. Auch Optik-Tuning von Ferrari-Fahrzeugen gehörte zwischenzeitlich zum Portfolio. Im Laufe der Jahre hat sich Gemballa aber auf den Bau von kompletten Fahrzeugen auf Porsche-Basis spezialisiert. Ein zweites Standbein seit 2012 stellen die ebenfalls angebotenen Gemballa-Fahrzeuge auf Basis von Autos der Marke McLaren dar.  

Tipps zum Kauf eines Gebrauchtwagens von Gemballa

Das Unternehmen erhielt in den 1990er Jahren Herstellerstatus. Gemballa gilt als einer de bekanntesten Porsche-Fahrzeug-Veredler und ist unter seinen Fans entsprechend anerkannt. Mit der über 30-jährigen Erfahrung kann das Unternehmen auf zahlreiche innovative Entwicklungen zurückblicken – etwa den Einsatz elektronischer Kameras mit Monitoren statt Außenspiegeln, was der Aerodynamik zugute kommt. Bereits 1982 konnte Gemballa mit LED-Anzeigen in der Armaturentafel aufwarten. Diese Technik hielt über 20 Jahre später Einzug in die Großserienfertigung. Die Fahrzeuge von Gemballa gelten über die gesamte Produktionsdauer hinweg als wertstabil. Abstriche muss man allenfalls bei den „wilden“ Konstruktionen der frühen 1980er Jahre machen, deren Karosseriegestaltung weitestgehend auch Geschmackssache ist.

Gemballa Avalanche / Avalanche Roadster

Der Gemballa Avalanche ist ein leistungsgesteigertes Fahrzeug auf Basis des Porsche 911 der Baureihe 997 Carrera beziehungsweise 997 turbo. Die Linie Avalanche ist mit über 30 Jahren eine der am längsten gebauten Tuningreihen von Gemballa. 

Der Name bedeutet auf Englisch „Lawine“ und soll auf die unaufhaltsame Kraft des Autos hinweisen. Die Fahrzeuge der Linie Avalanche erreichen bis zu 671 PS und ein maximales Drehmoment von bis zu 925 Newtonmeter. Diese Werte beschleunigen den Avalanche in nur 3,1 Sekunden von Null auf 100 Stundenkilometer. Äußerlich ist der Avalanche am dreiteiligen Lufteinlass sowie der Gemballa-typischen Seitenlinie mit zurückspringenden Seitenteilen sofort erkennbar. Der Avalanche Roadster stellt die Cabrio-Variante des Avalanche dar und verfügt über die gleichen Leistungswerte.

Gemballa Tornado

Der Tornado ist die Gemballa-Version des Porsche Cayenne der Baureihe 958. Das Fahrzeug ist mit nur 30 projektierten Exemplaren sehr selten. Die Karosserie des Tornado besteht zu großen Teilen aus Sichtcarbon. Speziell für den Gemballa Tornado entwickelte Anbauteile verleihen dem Fahrzeug ein noch individuelleres Erscheinungsbild. 

Gemballa Mistrale

Der Gemballa Mistrale basiert auf dem Porsche Panamera der Baureihe 970. Das Fahrzeug ist auf 30 Exemplare limitiert. Wie auch der Panamera ist es mit den typischen Merkmalen eines GT ausgestattet und bietet hohen Reise- und Langstreckenkomfort bei ausgeprägter und stets markanter Sportlichkeit. Das speziell gestaltete Heck verleiht dem Gemballa Mistrale mit seinem massiven Heck-Diffusor und den vier runden Rückleuchten in LED-Bauweise ein unverwechselbares Aussehen.

 

* Mehrwertsteuer ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

GEMBALLA