Aktuelle Angebote für Autos von Cadillac

Alle Angebote zu Ihrer Suche finden Sie hier 28 Fahrzeuge

Cadillac kaufen: Ein Auto mit besonderem Anspruch

Cadillac ist eine Marke innerhalb des amerikanischen Konzerns General Motors (GM), zu dem unter anderem auch Chevrolet, Buick und seit 1929 auch die europäische Traditionsmarke Opel gehören. Cadillac gilt seit jeher als Hersteller von besonders komfortablen und luxuriösen Fahrzeugen und bedient das Premium-Segment im Markenportfolio des GM-Konzerns.

Automodelle von Cadillac

Durch die Verwebung anderer Marken innerhalb des GM-Konzerns können die Entwicklungsingenieure auf eine große Bandbreite von Fahrzeugplattformen und eine breite Motorenpalette zurückgreifen. So basiert beispielsweise der Cadillac XTS auf einer Konzernplattform, auf der auch der Opel Insignia und der Saab 9-5 aufgebaut wurden. Der von 2002 bis 2007 angebotene Cadillac CTS der ersten Generation wird von V6-Motoren angetrieben, die auch im europäischen Opel Omega Verwendung fanden. 

Der seit 2012 erhältliche, recht kompakte Cadillac ATS wird auf einer neuen, kleineren Plattform aufgebaut; im Gegensatz zu seinem direkten Vorgänger BLS mit Frontantrieb verfügt er wie seine größeren Brüder über das klassische Frontmotorkonzept mit konventionellem Heckantrieb. Der bis zu 325 PS starke ATS soll den Modellen der 3er Serie von BMW vor allem auf dem europäischen Markt Konkurrenz machen. Und der beliebte SUV Escalade teilt seine Plattform (K2XX) etwa mit der dritten Generation des Chevrolet Silverado und der vierten Generation des GMC Yukon XL Denali.

Cadillac steht für amerikanischen Luxus

Von Anbeginn stellte Cadillac Fahrzeuge mit besonderem Anspruch her. In den 1930er und 1940er Jahren gab es sogar Modelle mit 16-Zylinder-Motoren. Die Marke war in Deutschland gut bekannt, auch wenn die Modelle von Cadillac hier nicht durchgehend offiziell erhältlich waren. Das Bild von den großen Straßenkreuzern der 1950er und 1960er Jahre war in den Köpfen der Menschen dank Kino und Fernsehen lange präsent und wurde sofort mit Cadillac verbunden. 

So wurde der 1957er Cadillac Eldorado Brougham mit seinen riesigen Heckflossen etwa durch „Pink Cadillac“ und „Miami Vice“ bekannt. Nicht weniger berühmt ist der von 1946 bis 1996 –also über 50 Jahre – in mehreren Baureihen hergestellte Cadillac Fleetwood 75. Er spielte eine besondere Rolle in Filmen ("Der Pate", 1940er Modell) genauso wie in geschichtlichen Ereignissen (Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy, 1961er Modell).

Neustart der Marke Cadillac unter dem Dach von GM

General Motors war bereits seit der 1920er Jahren am europäischen Markt vertreten. Der Absatz der großvolumigen Fahrzeuge beschränkte sich allerdings fast ausschließlich auf Länder wie die Schweiz und Frankreich, in denen der Hubraum bezüglich der Kraftfahrzeugsteuer weniger ins Gewicht fällt. Schließlich aber hat sich General Motors in den 1990er Jahren auch aus diesen Märkten weitestgehend zurückgezogen. Der niederländische freie Importeur Kroymans übernahm den Vertrieb der Cadillac-Fahrzeuge von 2003 an, musste aber im Jahre 2009 Insolvenz anmelden. Erschwerend kam die zwischenzeitliche Insolvenz der ehemaligen General Motors Corporation im Jahre 2009 hinzu. 

Seit 2010 ist Cadillac unter dem Dach der neugegründeten Muttergesellschaft General Motors Company mit neuen Modellen, unter anderem mit dem SUV Escalade und dem Crossover-SUV SRX, wieder in Europa vertreten. Die General Motors Company weiß dabei genau um die immer noch sehr präsente Auftreten der großen amerikanischen Straßenkreuzer mit ihren ausufernden Karosserien, die als Oldtimer sowohl in Filmen mit entsprechenden zeitlichen Rückblenden wie auch in der heutigen Popkultur immer wieder auftauchen und auf deren Kühlergrills vielfach das Cadillac-Logo zu finden ist.

Klein aber fein - die neue Modellpalette von Cadillac

Das kleinste zwischen 1989 und 1996 angebotene Modell war der Cadillac Seville, der mit einer Länge von über 5,1 Metern eher mit europäischen Oberklasselimousinen vergleichbar war. Mit dem Neustart der Marke Cadillac in Europa näherte sich GM im äußeren Erscheinungsbild wesentlich dem europäischen Geschmack. Sie bot im Vergleich zu den Modellen von vor 1990 nun wesentlich kompaktere Fahrzeuge an, ohne allerdings den Luxusanspruch der Marke aus dem Auge zu verlieren. Statt der sehr großvolumigen V8-Triebwerke früherer Generationen werden die Fahrzeuge mit Ausnahme des ATS fast ausschließlich von teils turboaufgeladenen V6-Motoren befeuert. Aber auch für den ATS ist auf Wunsch ein V6 erhältlich. 

Die Modelle ab 2010 weisen in der Mehrzahl im Exterieur ein auffällig kantiges Design auf. Die bei den Modellen CTS, XTS und ATS immer mehr in die Kotflügel gezogenen Scheinwerfer sind im Laufe der Zeit zum typischen Gestaltungselement und zu einer Art Erkennungszeichen der Marke geworden.

* Mehrwertsteuer ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Cadillac