Brilliance - Informationen und Modelle zum Autohersteller

Brilliance (offizieller Name: HuaChen Group Auto Holding Co., Ltd) ist ein chinesischer Automobilhersteller und Zulieferer für Automobilkomponenten mit Sitz in der Millionenmetropole Shenyang in der Provinz Liaoning im Nordosten Chinas. Brilliance sieht sich als Premium-Hersteller unter den chinesischen Autofabrikanten. Seit 1992 werden bei Brilliance Fahrzeuge in den Kategorien Pkw und SUV hergestellt. Das erste Fahrzeug der Marke war die Mittelklasse-Limousine Zhonghua, die später für sämtliche belieferten Exportmärkte in Brilliance BS6 umbenannt wurde. 

Deutsch-chinesische Kooperation mit BMW

2003 ging Brilliance mit dem deutschen Hersteller BMW eine Kooperation in Form eines Joint Venture ein. Seitdem werden an den Produktionsstandorten in China BMW-Fahrzeuge der Baureihen X1 sowie Teile der BMW 3er- und 5er Serien (letztere auch als Langversion mit verlängertem Radstand) für den chinesischen und den asiatischen Markt hergestellt.

Brilliance BS6 zunächst mangelhaft im Crashtest

Von 2005 bis 2006 wurde im Zuge des Joint Venture ein dem Brilliance BS6 technisch baugleiches Modell auch bei BMW in Deutschland hergestellt. Aufgrund kollabierter Fahrgastzelle, unzulässiger biomechanischer Werte und resultierender schwerster zu erwartender Verletzungen der Insassen schnitt das Brilliance BS6 im Euro-NCAP-Crashtest allerdings mit nur einem Stern ab. Daher zog es BMW vor, diese Fahrzeuge nicht auf den deutschen Markt zu bringen. Das Fahrzeug erreichte in einer überarbeiteten Version zwar inzwischen drei Sterne im Euro-NCAP-Crashtest, Seitenairbags fehlen allerdings nach wie vor. Ebenso ist ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) für den Brilliance BS6 auch gegen Aufpreis nicht lieferbar.

Neuer Versuch mit dem BS4

Der seit 2008 auf dem deutschen Markt erhältliche Brilliance BS4 ist in der Mittelklasse angesiedelt. Er basiert technisch auf derselben Plattform wie der BS6, wollte es aber besser machen als der Vorgänger. Im BS4 finden sich nunmehr schon im Basismodell je zwei Front- und Seitenairbags sowie Gurtstraffer und ABS serienmäßig an Bord. Das ist eine Ausstattung an passiver Sicherheit, die beim BS6 nicht einmal gegen Geld und gute Worte erhältlich war. Das Stabilitätsprogramm ESP ist allerdings nach wie vor auch für den Brilliance BS4 nicht lieferbar. Der BS4 ist in zwei Karosserievarianten (Limousine und Kombi) und in zwei Motorvarianten per 1,6 Liter- oder 1,8 Liter-Vierzylinder mit 101 bzw. 136 PS erhältlich. 

Auch der BS4 konnte in Sachen Sicherheit nicht überzeugen

Der Brilliance BS4 wurde als stark in der passiven Sicherheit verbessert in der Presse angekündigt. Aber auch dieses Fahrzeug konnte nicht die hohen Erwartungen erfüllen, die die Autotester an es setzten. Die Limousine des Brilliance BS4 erhielt bei einem ADAC-Crashtest, den der Automobilclub im März 2009 nach neuer Crashnorm durchführte, keinen von fünf möglichen Sternen. Der BS4 versucht sich in erheblichem Maße über den günstigen Preis und die serienmäßige gute Austattung der Fahrzeuge zu verkaufen. Aufgrund der nach wie vor bestehenden Sicherheitsmängel kann mit gutem Gewissen weder für den Brilliance BS6 noch für dessen Nachfolger Brilliance BS4 eine Kaufempfehlung ausgesprochen werden.

* Mehrwertsteuer ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Brilliance