Annuitätendarlehen vergleichen und Zinsen berechnen

Kreditvergleich

Baufinanzierung

Hero Tilgungsrechner

Tilgung und Tilgungsplan

Berechnen Sie die Tilgung für Ihr Annuitätendarlehen und erhalten Sie einen anschaulichen Tilgungsplan – mit oder ohne Sondertilgungen.

Finanzen Hero Vorfaelligkeitsentschädigungsrechner

Vorfälligkeitsentschädigung berechnen

Möchten Sie Ihr Annuitätendarlehen vorzeitig ablösen? Diese Vorfälligkeitsentschädigung fällt an.

Junge Frau mit Laptop

Haushaltsrechner

Vergleichen Sie mit dem Haushaltsrechner Ihre Einnahmen und Ausgaben und berechnen Sie, wie viel Geld Sie monatlich für die Annuität zur Verfügung haben.

Das sagen unsere Kunden

4.7 / 5
  • 205669 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • 96 % unserer Kunden sind zufrieden
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
16.01.2019 um 00:38 Uhr Hat alles gut geklappt
15.01.2019 um 22:44 Uhr Zufrieden
15.01.2019 um 21:53 Uhr Alles problemlos
15.01.2019 um 21:33 Uhr alles bestens gerne wieder
15.01.2019 um 20:09 Uhr Alles ok
Inhalt dieser Seite
  1. Das Wichtigste in Kürze
  2. Was ist ein Annuitätendarlehen?
  3. So setzt sich bei einem Annuitätendarlehen die Kreditrate zusammen
  4. Annuitätendarlehen berechnen und günstige Angebote erhalten
  5. Die Zinsfestschreibung
  6. Bei einer Anschlussfinanzierung Angebote vergleichen
  7. Weiterführende Links

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Annuität (die Rate) ist die regelmäßige Rückzahlung eines Kredits, die aus Zins und Tilgung besteht. Sie bleibt immer gleich hoch.
  • Das Verhältnis von Zins- und Tilgungsanteil verändert sich aber über die Laufzeit des Kredits. Dadurch, dass die Restschuld durch das Abzahlen schrumpft, sinkt auch die Höhe des Zinsanteils mit der Zeit. Im Gegenzug steigt der Tilgungsanteil an der Annuität.
  • Das hat zur Folge, dass ein Annuitätendarlehen anfangs nur gemächlich abgezahlt wird, der Schuldenberg gegen Ende jedoch immer schneller abschmilzt.
  • Bei Annuitätendarlehen gilt: Je höher der Tilgungssatz, desto kürzer ist die Laufzeit. Je niedriger der Zinssatz, desto länger ist die Laufzeit.

Was ist ein Annuitätendarlehen?

Ein Annuitätendarlehen ist ein Kredit, der in gleichbleibenden Raten zurückgezahlt wird. Anfangs ist das Tempo der Rückzahlung gemächlich, gegen Ende der Zinsbindung schmilzt die Restschuld (noch nicht zurückgezahlte Kreditsumme) jedoch immer schneller ab. Auf Verivox.de finden Sie mehrere Annuitätenrechner, die die Höhe Ihrer Annuität (Rückzahlungsrate) berechnen.

Annuitätendarlehen sind die übliche Kreditart für Baufinanzierungen und Ratenkredite. Annuitätendarlehen im vier- und fünfstelligen Bereich werden meist als Ratenkredit vergeben. Bei höheren Kreditsummen verlangen Banken eine Besicherung durch eine Immobilie (Baufinanzierung).

So setzt sich bei einem Annuitätendarlehen die Kreditrate zusammen

Der Begriff „Annuität“ stammt von der lateinischen Vokabel „annus“ („Jahr“) ab und bezeichnet die regelmäßige Rückzahlungsrate einer Baufinanzierung oder eines Kredits. Sie setzt sich aus einem Zinsanteil und einem Tilgungsanteil zusammen. Die Höhe der Rate bleibt konstant während der gesamten Zinsbindungsfrist. Erst bei einer Anschlussfinanzierung werden die Zinsen an den aktuellen Zinssatz am Markt angepasst. Damit ändert sich auch die Höhe der Rate.

Die Zahlung der Raten bei einem Annuitätendarlehen kann monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich erfolgen. Obwohl die Höhe der Rate konstant bleibt, ändern die Ratenzahlungen das Verhältnis zwischen dem Zinsanteil und dem Tilgungsanteil. Die Restschuld sinkt mit jeder Rate, und da der Kreditnehmer jeweils nur für die aktuelle Restschuld Zinsen zahlen muss, verringert sich bei jeder Tilgung der Zinsanteil und der Tilgungsanteil steigt an. Der Zahlungsverlauf des Darlehens wird in einem Tilgungsplan dargestellt. Mit dem Tilgungsrechner können Sie Ihr eigenes Annuitätendarlehen berechnen und einen Tilgungsplan erstellen.

Annuitätendarlehen berechnen und günstige Angebote erhalten

Für Annuitätendarlehen gelten folgende Grundregeln:

  • Je günstiger die Zinsen und niedriger die Rate, desto länger dauert es, das Darlehen zurückzuzahlen.
  • Je höher der Tilgungssatz gewählt wird, desto kürzer ist die Laufzeit.
  • Je länger die Laufzeit, desto teurer ist das Annuitätendarlehen im Endeffekt.

Bei einem Ratenkredit macht sich das weniger bemerkbar, da hier die Laufzeit grundsätzlich auf maximal 10 Jahre beschränkt ist. Bei einer Immobilienfinanzierung vergehen aber oft 20 bis 30 Jahre, bis das Haus allein dem Käufer gehört.

Sind die Hypothekenzinsen niedrig, lohnt es sich besonders, einen höheren Tilgungssatz als die übliche Anfangstilgung von 1 Prozent zu wählen. Damit schlagen Kreditnehmer zwei Fliegen mit einer Klappe: Zum einen werden sie schneller schuldenfrei, zum anderen sparen sie über die Jahre teure Kreditkosten in Höhe von einigen Tausend Euro.

Um die Tilgung zu beschleunigen und die Laufzeit des Annuitätendarlehens weiter zu verkürzen, können Kreditnehmer Sondertilgungen leisten. Diese müssen aber explizit im Darlehensvertrag erlaubt sein. Meist ist die maximale Höhe einer Sondertilgung begrenzt, zum Beispiel auf 2 Prozent der Darlehenssumme. Auch Sondertilgungen senken den Zins- und erhöhen den Tilgungsanteil innerhalb der Annuität.

Die Zinsfestschreibung

Ein wichtiger Aspekt bei einem Annuitätendarlehen ist auch die Zinsbindung. Sie bestimmt, wie lange der Sollzins festgeschrieben wird. Bei einem Ratenkredit ist sie mit der Laufzeit identisch. Der Zins bleibt hier also während der gesamten Laufzeit gleich.

Bei Immobilienfinanzierungen wird aber in der Regel eine Zinsbindung für fünf bis zwanzig Jahre vereinbart, was meist für die komplette Tilgung nicht ausreicht. In einer Niedrigzinsphase lohnt sich eine Festschrei­bung auf 15 oder 20 Jahre oder gar ein Volltilgerdarlehen – ein Hypothekendarlehen, bei dem die Laufzeit mit der Zinsbindungsfrist identisch ist. Das lassen sich die Banken durch Aufschläge auf den Zinssatz von etwa 0,1 Prozent­punkten pro Jahr bezahlen. Der Kreditnehmer wettet, dass die Zinsen zum Zeitpunkt der Anschlussfinanzierung stärker steigen als die jetzigen Zinsaufschläge.

Bei einer Anschlussfinanzierung Angebote vergleichen

Nach Ablauf der Zinsfestschreibung wird für die Restschuld eine Anschlussfinanzierung abgeschlossen. Sie muss aber nicht unbedingt bei dem bisherigen Kreditinstitut erfolgen: Es lohnt sich für den Darlehensnehmer, mehrere Anbieter für die Anschlussfinanzierung zu vergleichen. Es ist sogar möglich, die Anschlussfinanzierung als ein sogenanntes Forward-Darlehen abzuschließen: Liegen die Zinsen etwa ein Jahr vor Ablauf der Zinsbindung besonders günstig, kann die zukünftige Finanzierung zum aktuellen Zinssatz abgeschlossen werden. Das gibt dem Kreditnehmer zusätzliche Planungssicherheit bei der Rückzahlung des Annuitätendarlehens, die sich Banken mit etwas höheren Zinsen bezahlen lassen.

Weiterführende Links

Lächelnde Junge Frau mit Taschenrechner, Dokumenten und Laptop am Schreibtisch

Kreditrechner

Hier erfahren Interessenten mehr dazu, wie sie einen günstigen Ratenkredit finden.

Haus aus Holzblöcken auf Notizblock auf Holztisch

Hauskreditrechner

Weitere Informationen dazu, wie Kreditnehmer den Immobilienrechner nutzen.

Baufinanzierung Zinsrechner

Hypothekendarlehen

Tilgungsdarlehen, endfällige Darlehen und Co.: Übersicht unterschiedlicher Kreditarten.