Autos in Deutschland: Verivox Verbraucheratlas

Wo in Deutschland fahren die PS-stärksten, teuersten oder neuesten Autos? In welchem Bundesland legen die Fahrer jährlich die meisten Kilometer zurück? Und wie schneidet Ihre Heimatregion ab? Das erfahren Sie im Verivox Verbraucher-Atlas.

PS-Zahlen: Der Süden hat am meisten Power unter der Motorhaube

Autos in Deutschland haben im Durchschnitt knapp 122 PS. Das zeigt eine Auswertung der Vertragsabschlüsse für Kfz-Versicherungen über Verivox. Untersucht wurden mehrheitlich privat genutzte PKW. Mit durchschnittlich 128 PS strotzen PKW in Bayern am meisten vor Kraft, dicht gefolgt von Baden-Württemberg (126 PS). Wo BMW, Audi, Mercedes oder Porsche gebaut werden, da wird offenbar auch eine höhere Motorleistung geschätzt. Die Autos mit der niedrigsten PS-Zahl fahren laut Verivox Verbraucher-Atlas in Bremen. Hier sind es im Schnitt nur 116 Pferdestärken.

Immer auf dem Laufenden mit dem Verivox-Newsletter

Schon gewusst? Wertvolle Tipps und wichtige Neuigkeiten zum Thema Autos in Deutschland und vielen anderen Verbraucherthemen erhalten Sie ganz bequem per E-Mail im wöchentlichen Verivox-Newsletter.

Bayern fahren die teuersten Autos in Deutschland

Bayerische Autofahrer zahlen am meisten Geld beim Autokauf. Ihre Autos kosteten bei der Anschaffung im Schnitt über 28.000 Euro. Im Bundesdurchschnitt kosteten Autos in Deutschland rund 26.600 Euro. Die Saarländer gaben dabei vergleichsweise am wenigsten Geld aus – im Schnitt rund 25.000 Euro. Ausgewertet wurde dabei der Listenneupreis bei Anschaffung – unabhängig vom Alter der Autos.

In Bremen fahren die ältesten Autos, in Bayern die neuesten

In Bayern ist ein Auto laut Verbraucher-Atlas durchschnittlich 9,1 Jahre alt – somit sind im Freistaat die neuesten PKW in Deutschland unterwegs. Das Durchschnittsalter eines Autos liegt bundesweit bei 9,6 Jahren. Zwei Bundesländer knacken sogar die Zehn-Jahres-Marke: Die Autos der Saarländer wurden im Schnitt vor 10 Jahren zugelassen, die Kraftfahrzeuge der Bremer sind mit durchschnittlich 10,3 Jahren die ältesten Autos in Deutschland.

Autos in Ostdeutschland mit weniger Unfällen

Bei Versicherungsantritt müssen Autofahrer in Deutschland angeben, wenn sie Haftpflicht-Schäden in den letzten drei Jahren hatten. In Hamburg (Indexwert 139) geschah das am häufigsten – fast 40 Prozent häufiger als im Bundesdurchschnitt (Indexwert 100). Im Osten von Deutschland scheint es laut Verbraucher-Atlas seltener zu Unfällen zu kommen. Alle fünf Bundesländer liegen unterhalb des Bundesniveaus. Am seltensten hatten Autofahrer in Sachsen-Anhalt (Indexwert 68) Schäden zu beklagen.

Mecklenburg-Vorpommern sammelt die meisten Kilometer

Die weiteste Strecke legen mit einem Durchschnitt von fast 13.200 Kilometern die Autofahrer aus Mecklenburg-Vorpommern zurück. Mit gehörigem Abstand folgt auf Platz zwei Brandenburg mit etwa 12.800 Kilometern. Beide Länder sind auch gleichzeitig diejenigen mit der niedrigsten Bevölkerungsdichte.

In den Stadtstaaten sowie im kleinen Saarland finden sich hingegen die geringsten Jahresfahrleistungen: Mit etwas über 10.000 Kilometern im Schnitt bewältigen die Berliner die kürzeste Strecke, gefolgt von den Hamburger Autofahrern mit 10.900 und den Saarländern mit 11.500 Kilometern pro Jahr.

Viele Kilometer steigern Benzinkosten und Beiträge zur Kfz-Versicherung

„Wer mit seinem Auto mehr Kilometer macht als andere Autofahrer, muss nicht nur öfter tanken und so mehr Geld für Benzin ausgeben. Auch der Beitrag zur Kfz-Versicherung erhöht sich dadurch“, sagt Wolfgang Schütz, Geschäftsführer der Verivox Versicherungsvergleich GmbH.

Wer auf sein Auto angewiesen ist, kann aber nur schwer bei den Kilometern sparen. Ein Glück für Autofahrer in Deutschland: Bei Auto-Versicherungen weist der Markt Preisunterschiede von bis zu 60 Prozent bei vergleichbarer Leistung auf. Zwischen günstigen und durchschnittlich teuren Versicherungen liegen oft rund 200 Euro. Mit einem Online-Versicherungsvergleich finden Sie am schnellsten und einfachsten eine günstige Kfz-Versicherungen mit Top-Konditionen.

Jetzt Kfz-Versicherungen vergleichen!

3 Tipps – So finden Sie die richtige Kfz-Versicherung

„Intensiven Wettbewerb um die Kunden gibt es aber nicht nur beim Preis, sondern auch bei den Leistungen“, weiß Schütz. Autofahrer sollten daher folgende drei Tipps bei der Wahl ihres Kfz-Versicherers beachten:

1. Versicherungssumme 100 Millionen Euro: Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestdeckung ist viel niedriger und unzureichend bei besonders teuren Schadensfällen.

2. Grobe Fahrlässigkeit mitversichern: In der Kasko-Versicherung sollten Schäden, die vom Fahrer grob fahrlässig verursacht werden, abgedeckt sein – zum Beispiel ein Auffahrunfall mit dem Handy in der Hand. Dieser Zusatzschutz setzt sich immer mehr als Standard durch.

3. Neuwagen in den ersten 12 Monaten zum Neupreis versichern. Die Neuwertentschädigung für die ersten 12 bis 18 Monate ist nicht nur erweiterter Schutz, sondern auch ein generelles Merkmal für leistungsstarke Versicherungstarife. Zusätzlich empfiehlt sich eine erweitere Absicherung gegen Wildunfälle.

Wie kann ich bei der Kfz-Versicherung sparen?

Mehr Informationen zur Wahl des richtigen Kfz-Versicherungstarifs und viele Tipps, wie Sie bei der Versicherungsprämie sparen können, finden Sie in unserem Ratgeber.

Wie finde ich eine günstige Tankstelle?

Benzin in Deutschland ist teuer und Autofahrer geben viel Geld dafür aus – umso besser, wenn Sie wissen, wo der Sprit gerade günstig ist und Sie gutes Geld sparen können. Einfach Postleitzahl eingeben, Kraftstoffart wählen und gewünschten Umkreis definieren – fertig.

Wie kann ich meinen Benzinverbrauch reduzieren?

Der günstigste Kraftstoff ist derjenige, der gar nicht erst verbrannt werden muss. Zum Glück gibt es ein paar Tricks, mit denen Sie Ihren Spritverbrauch und Ihre Benzinkosten weiter senken können.

Mehr Infos und Tipps zum Thema Autos in Deutschland

Auf Verivox.de finden Sie umfassendes Expertenwissen und wertvolle Verbrauchertipps, mit denen Sie viel Zeit und Aufwand sowie bares Geld sparen können. Möchten Sie regelmäßig darüber informiert werden? Dann abonnieren Sie einfach unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich die besten Tipps und neuesten Themen bequem per E-Mail.

Zur Newsletter-Anmeldung!

Noch mehr Informationen und Tipps finden Sie in unseren Ratgebern zu den Themen Auto und Kfz-Versicherung

Verivox Verbraucher-Atlas

In welchem Bundesland zahlen Verbraucher am meisten für Strom? Wo ist das Gas am günstigsten und wie viel Geld kann eine Familie durch einen Tarifwechsel sparen? Welche Stadt surft am schnellsten im Internet und wo fahren die Autos mit den meisten PS? Der Verbraucher-Atlas zeigt regionale Unterschiede zu vielen wichtigen Verbraucherthemen aus den Bereichen Energie, Telekommunikation, Finanzen, Versicherung oder Mobilität. Auf übersichtlichen Deutschlandkarten erfahren Sie auf einen Blick, wie Ihre Region abschneidet und erhalten wertvolle Tipps zu Tarifen und Verträgen rund um Ihren Haushalt.

Zum Verbraucher-Atlas!

Methodik der Auswertung – Auto-Atlas Deutschland

Die Auswertung berücksichtigt alle über Verivox getätigten Vertragsabschlüsse im Bereich Kfz-Versicherungen für privat genutzte PKW in einem Zeitraum von zwölf Monaten. Der Verbraucher-Atlas stellt anhand anonymisierter Daten jeweils die Durchschnittswerte für PS-Stärken, Listenpreise bei Neukauf, Fahrzeugalter bei Versicherungsantritt, jährliche Fahrleistungen und gemeldete Haftpflicht-Vorschäden je Bundesland dar. Zur Tarifberechnung sind Angaben über die Vorschäden in der Haftpflichtversicherung in den vergangenen 3 Jahren notwendig. Für die Vorschäden wurde ein Index gebildet, in dem 100 für den Bundesdurchschnitt steht.

Stand: 09/2017

Kfz-Versicherung
Schnell wechseln

Ihre Postleitzahl


  • Bis zu 850 € sparen
  • Über 200 Tarife vergleichen
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler
© 2018 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.