Bild: Frau mit Autoschlüssel in neuem Auto ©evgenyatamanenko/iStock/thinkstock.de

eVB-Nummer

Das Kürzel eVB steht für „Elektronische Versicherungsbestätigung“. Die eVB-Nummer dient in Deutschland als Nachweis für eine bestehende Kfz-Haftpflichtversicherung, welche Voraussetzung für die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr ist. Bei der KFZ-Zulassung muss diese vorgelegt werden. Die eVB-Nummer besteht aus sieben Zeichen und kann sowohl Buchstaben als auch Zahlen enthalten.

Neue eVB-Nummer beantragen

Bei der Neuzulassung eines Fahrzeugs, bei einem Halterwechsel oder bei der Wiederzulassung eines stillgelegten Fahrzeugs muss der Fahrzeughalter bei der Zulassungsbehörde eine neue eVB-Nummer vorlegen. Wer sich noch für keine Kfz-Versicherung entschieden hat, kann die Auswahl mit der Beantragung der eVB-Nummer kombinieren. So läuft das:

  • Kfz-Versicherungen vergleichen: Tragen Sie Ihre Fahrzeugdaten in den Kfz-Versicherungsvergleich auf Verivox.de ein und wählen Sie die für Sie passende Police mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.
  • Antrag stellen: Klicken Sie auf „Jetzt abschließen“ und folgen Sie den Anweisungen. Der Antrag ist in wenigen Schritten erledigt.
  • eVB-Nummer erhalten: Ist der Antrag erteilt, erhalten Sie die eVB-Nummer entweder sofort in einer E-Mail von Verivox oder der neue Versicherer lässt sie Ihnen innerhalb von 24 Stunden per E-Mail oder per Post zukommen.

Wer sich bereits für ein Versicherungsangebot entschieden hat, sollte bei der entsprechenden Gesellschaft einen Antrag auf Kfz-Versicherung stellen. Daraufhin teilt ihm der Versicherer die eVB-Nummer per E-Mail, per SMS, per Post, telefonisch oder online mit. Die Erteilung der Nummer ist kostenlos.

eVB-Nummer bei einem Umzug

Findet ein Umzug innerhalb eines Zulassungsbezirks aus, muss sich der Halter um die eVB-Nummer nicht kümmern. Wenn er in einen anderen Zulassungsbezirk umzieht und seinen Wagen ummeldet, muss er seine bestehende eVB-Nummer an die Zulassungsstelle seines neuen Wohnortes weiterleiten. In diesem Fall reicht ein Anruf bei der Versicherungsgesellschaft aus, die ihm die bestehende Nummer telefonisch, per E-Mail oder per SMS mitteilt.

eVB-Nummer bei einem Versicherungswechsel

Sofern der Halter bereits ein Fahrzeug angemeldet hat und nur die Versicherungsgesellschaft wechselt, muss er in Bezug auf die eVB-Nummer nichts unternehmen. Die neue Versicherung wird die nötigen Angaben nach Abschluss der Police selbstständig an das Kraftfahrt-Bundesamt schicken. Die alte, ungültig gewordene Nummer wird dann automatisch gelöscht und durch die neue ersetzt.

Die eVB-Nummer ist ausschließlich für den Nachweis einer Kfz-Haftpflichtversicherung bestimmt. Für Kaskoversicherungen (Voll- oder Teilkasko) benötigt sie der Fahrzeughalter nicht, da diese Policen nicht gesetzlich vorgeschrieben sind und nicht nachgewiesen werden müssen.

Elektronische Versicherungsbestätigung bei Sonderkennzeichen

Auch für das Kurzzeitkennzeichen ist eine eVB-Nummer notwendig. Ein Kurzzeitkennzeichen ist maximal fünf Tage gültig und verfällt automatisch. Es lohnt sich vor allem für Versicherte, die ein Fahrzeug zu einem anderen Ort bewegen möchten, an dem es aber nicht langfristig angemeldet werden soll. Der Versicherungsbeitrag für das Kurzzeitkennzeichen ist sofort fällig, da die Versicherung nur wenige Tage lang gültig ist.

Saisonkennzeichen

Halter, die ein Fahrzeug zum Beispiel nur im Sommer zulassen, beantragen ein Saisonkennzeichen. Auch dafür muss die eVB-Nummer bei der Zulassungsbehörde vorgelegt werden. Die Vorlagepflicht gilt für:

  • eine Erstzulassung für eine Saison
  • den Wechsel von einem Dauerkennzeichen auf ein Saisonkennzeichen
  • den Wechsel des Zeitraums, in dem das Fahrzeug für den Straßenverkehr angemeldet werden soll

Die eVB-Nummer für das Saisonkennzeichen wird von den Versicherungen kostenlos erteilt. Soll das Auto während des Ruhezeitraums bewegt werden, kann der Halter das Saisonkennzeichen abdecken und ein Kurzkennzeichen beantragen. Dafür ist die Vorlage einer eVB-Nummer für Kurzkennzeichen notwendig.

Wechselkennzeichen

Seit dem 1. Juli 2012 können in Deutschland zwei Fahrzeuge derselben Klasse mit einem Wechselkennzeichen angemeldet werden. Obwohl sich die beiden Fahrzeuge das Hauptkennzeichen teilen, muss jedes mit einer eigenen eVB-Nummer angemeldet werden.

Gültigkeit

Um einen Missbrauch der eVB-Nummer zu erschweren, ist ihre Gültigkeit meist auf sechs Monate begrenzt. Auch kürzere Zeiträume sind möglich. Der Nutzer muss innerhalb dieses Zeitraums einen Versicherungsvertrag abschließen, ansonsten verfällt sie. Ausnahme: Für gewerbliche Kunden kann die Versicherung eine dauerhaft gültige eVB-Nummer ausgeben, die dann auch für die Zulassung oder Umschreibung mehrerer unternehmenseigener Fahrzeuge genutzt werden kann.

Organisation der eVB-Nummern

Um einen reibungslosen Ablauf bei der Fahrzeugzulassung zu gewährleisten, übernahm die GDV Dienstleistungs-GmbH & Co. KG die Aufgabe des Organisators. Dieser spezialisierte Dienstleister speichert aktuelle eVB-Nummern und gibt sie an das Kraftfahrt-Bundesamt weiter. Die Zulassungsbehörden gleichen den jeweiligen Datensatz dann mit dem beim KBA gespeicherten ab und erhalten eine automatisierte Rückmeldung über die Gültigkeit.

Die Situation vor Einführung der eVB-Nummer

Bis zum Jahr 2008 musste der Kunde bei einer Kfz-Zulassung oder Ummeldung eine sogenannte Deckungskarte als Versicherungsnachweis vorlegen. Diese Deckungskarte wurde von der zuständigen Versicherung nach Abschluss eines Vertrages ausgestellt und dem Versicherten zugesendet. Erst dann konnte er das Fahrzeug an- oder ummelden. Die Deckungskarte wurde auch als Doppelkarte bezeichnet, da sie aus zwei nahezu gleichen Abschnitten bestand. Einer davon war für die Zulassungsbehörde vorgesehen, den anderen schickte die Behörde an die Versicherung weiter.

Der große Nachteil bei der Verwendung der Deckungs- beziehungsweise Doppelkarte bestand in dem hohen Verwaltungsaufwand mit entsprechenden zeitlichen Verzögerungen. Es war kaum möglich, innerhalb weniger Stunden einen solchen Deckungsnachweis zu erhalten. Daher musste sich der Fahrzeugkäufer stets einige Tage im Voraus um die entsprechenden Formalitäten kümmern. Mit der Einführung der eVB-Nummer wurde ein einfacher und schneller Nachweis eines bestehenden Versicherungsschutzes ermöglicht.

Kfz-Versicherung
Schnell wechseln

Ihre Postleitzahl


  • Bis zu 850 € sparen
  • Über 200 Tarife vergleichen
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler
Themen von A-Z
Alle Themen im Überblick:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ 0-9
Bild: evgenyatamanenko/iStock
© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.