Schlappe für Microsoft: Yahoo Japan setzt auf Google

AFP | 28.07.2010
Bild: Yahoo! Firmensitz
Weitere Informationen



gesamtes Archiv
RSS-Feed abonnieren

Tokio - Der Internetkonzern Yahoo wird in Japan zukünftig auf die Suchmaschine Google setzen. Es ist geplant, die Technologie des Konkurrenten künftig bei jeder Suchanfrage auf Yahoo Japan zum Einsatz kommen zu lassen. Die Präsentation und sonstige Dienste würden aber weiterhin komplett getrennt. Dies sagte der Chef von Yahoo Japan, Masahiro Inoue.


Mit der Vereinbarung wird Google künftig auch in Japan zum Marktführer bei Suchmaschinen: Bislang beantwortet der Suchmaschinenriese dort nur knapp ein Drittel der Suchanfragen, während Yahoo mehr als die Hälfte des Marktes kontrolliert.

Eigentlich hatte der US-Softwareriese Microsoft im vergangenen Jahr das Suchgeschäft von Yahoo übernommen. Im Internetportal von Yahoo kommt daher in den USA und vielen europäischen Ländern mittlerweile die Technik der Microsoft-Suchmaschine Bing zum Einsatz. Yahoo Japan ist vom internationalen Konzern aber weitgehend unabhängig und daher von der Partnerschaft mit Microsoft nicht betroffen: Yahoo international hält nur 35 Prozent an der japanischen Tochter, 40 Prozent hingegen besitzt der Mobilfunkanbieter Softbank.

Yahoo ist einer der frühen Pioniere des Internets und war lange eines der wichtigsten Internetportale mit integrierter Suchmaschine. Nach dem Start von Google vor mehr als zehn Jahren aber verlor Yahoo rasant an Marktanteilen - während Google einen Siegeszug antrat. Auch der Software-Gigant Microsoft vermochte bislang nicht, sich im Internet gegen Google - das inzwischen deutlich mehr Dienste als nur die Suchmaschine anbietet - zu behaupten.



Weitere Nachrichten vom 28.07.2010


 
Surf-Tipps
Kostenlose Beratung
0800 289 289 2
Mo-Fr 9-18 Uhr
Sa 9-15 Uhr

DSL-Preisvergleich

Vorwahl

Geschwindigkeit

Aktionen
Wechseln über Verivox
Die Nummer 1 im Energiebereich stellt sich vor: Verivox ist das größte unabhängige Verbraucherportal für Energie in Deutsch­land. Daneben bietet Verivox Frank-Schlautier
Tarif­vergleiche für Tele­komm­unikation, Versicherungen und Finanzen an.

Mehr erfahren
© 2014 – Das unabhängige Vergleichsportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife für Strom, Gas, Telefon, DSL, Internet, Handy, mobiles Internet, Tagesgeld, Festgeld, Ratenkredite und Kfz-Versicherungen. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.