Parlament Griechenlands berät über neues Sparprogramm

Athen - Es geht um knapp fünf Milliarden Euro beim griechischen Sparpaket, über das die Parlamentarier heute abstimmen. Nur wenn die Abgeordneten die Sparmaßnahmen bewilligen, erhält die angeschlagene Republik weitere Finanzhilfen der Gläubiger. Trotz einer knappen Mehrheit gehen Beobachter von einem erfolgreichen Votum aus.

Nachrichten / Geldanlagen

Bild: Europa Logo Bild: ©European Union / Text: dpa

Die wichtigsten geplanten Einschnitte sind, dass die Renten ab 2019 um bis zu 18 Prozent gekürzt werden sollen und der jährliche Steuerfreibetrag ab 2020 um rund ein Drittel gesenkt werden soll.

Aus Protest gegen die mittlerweile fünfzehnte Rentenkürzung protestierten am Donnerstag trotz strömenden Regens mehrere Hundert Rentner im Zentrum Athens. Am Abend wollen die Gewerkschaften vor dem Parlament gegen das Sparprogramm demonstrieren. Zudem setzen die griechischen Seeleute der Küstenschifffahrt den dritten Tag in Folge ihren Streik fort. Inseln ohne Flughafen sind damit praktisch von der Außenwelt abgeschnitten. Ihren Streik wollen sie erst am Samstag beenden.  

Nachrichten zum Thema

© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.