Motorola lässt Razr-Marke wieder aufleben

dpa | 19.10.2011
Bild: Kompass

New York/Berlin - Der Handyhersteller Motorola will zurück an die Spitze: Mit einem neuen Smartphone und der Wiederbelebung der Razr-Marke will das Unternehmen raus aus den roten Zahlen.


Das Droid Razr hat einen Doppelkern-Prozessor und verbindet sich über den schnellen Mobilfunk-Standard LTE mit dem Internet, wie das Unternehmen am Dienstag in New York mitteilte.

Dank dieser Ausstattung lade das Android-Gerät Websites deutlich schneller als das neue iPhone 4S, betonte der Hersteller, den Google für 12,5 Milliarden Dollar kaufen will. Unter dem Namen Razr hatte Motorola vor einigen Jahren mit großem Erfolg Klapphandys auf den Markt gebracht. Der US-Konzern verpasste danach jedoch zunächst den Trend zum mobilen Internet und geriet dadurch gegenüber dem iPhone von Apple ins Hintertreffen. Zuletzt setzte Motorola auf Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android.



Weitere Informationen
Verwandte Themen
Von A wie Atommüll bis Z wie Zinsen – ausführliche Hintergrundinformationen rund um Strom und Gas, Internet und Mobilfunk, Finanzen und Versicherungen finden Sie in unserem Themenkatalog.

Weitere Nachrichten vom 19.10.2011


 
Surf-Tipps
Aktionen
Wechseln über Verivox
Die Nummer 1 im Energiebereich stellt sich vor: Verivox ist das größte unabhängige Verbraucherportal für Energie in Deutsch­land. Daneben bietet Verivox Frank-Schlautier
Tarif­vergleiche für Tele­komm­unikation, Versicherungen und Finanzen an.

Mehr erfahren
© 2014 – Das unabhängige Vergleichsportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife für Strom, Gas, Telefon, DSL, Internet, Handy, mobiles Internet, Tagesgeld, Festgeld, Ratenkredite und Kfz-Versicherungen. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.