Datenschutz bei Twitter: Nutzer sollten Einstellungen prüfen

San Francisco - Twitter will mehr Nutzerdaten von seinen Nutzern sammeln. Der Kurznachrichtendienst will seinen Nutzern aber auch mehr Möglichkeiten einräumen, die gesammelten Daten einzusehen und zu bearbeiten.

Nachrichten / Internet

Bild: Frau, Laptop, surfen, Internet, schreiben, Blog Bild: ©undrey / Text: dpa/tmn

Nutzer finden die Information in der jüngsten Version der App in den Einstellungen zu Datenschutz und Sicherheit im Punkt "Personalisierung und Daten". Da durch die Änderung auch einige neue Einstellungsmöglichkeiten hinzukommen, lohnt sich ein Besuch im Einstellungen-Menü.

Hier können Nutzer wählen, ob sie auf ihre Interessen zugeschnittene Werbung wollen, ob ihr Standort für die Auswertung genutzt werden darf oder in welcher Form Daten an Dritte weitergegeben werden. Im Punkt "Deine Twitter Daten anzeigen" gibt es eine Übersicht zu persönlichen Daten und auch zu den von Twitter ermittelten Nutzerinteressen.

DSL-Preisvergleich

6 MBit/s

16 MBit/s

50 MBit/s

100 MBit/s

Nachrichten zum Thema

© 2017 – Vergleichen. Vertrauen. Verivox. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.