Mehr Spaß beim mobilen Surfen - mit dem richtigen Tarif!

Unterwegs mit Handy, Tablet oder Notebook und trotzdem surfen? Mobiles Internet macht es möglich! Ob Surfstick oder Datentarife für das Smartphone – mobiles Internet liefert dank seiner rasanten Entwicklung innerhalb der letzten Jahre eine hohe Geschwindigkeit und eine Vielzahl attraktiver Tarife. Wir sagen Ihnen, worauf es bei der Wahl der Datentarife achten sollten, weshalb in manchen Fällen ein Surfstick benötigt wird und wie Sie mobiles Internet mit LTE-Geschwindigkeit erhalten können.

Datentarife für mobiles Internet im Vergleich

Den passenden Tarif für mobiles Internet zu finden, kann sehr aufwendig sein. Zahlreiche Anbieter stellen Datentarife mit unterschiedlichen Laufzeiten zur Verfügung, die von der Tages-Flat bis zum Flatrate-Surfen für einen ganzen Monat reichen. Zusätzlich können sich diese Tarife im Zugang unterscheiden: Während Handys für mobiles Internet eigenständig eine Verbindung zum Mobilfunknetz aufbauen, ist bei Notebook und Tablet hierfür ein Surfstick erforderlich. Hat man sich für oder gegen den Surfstick entschieden, wird der Vergleich für mobiles Internet zum Kinderspiel: Im Tarifrechner werden die Datentarife binnen Sekunden übersichtlich nach Grundgebühr pro Monat, im Tarif beinhalteten Datenvolumen und maximaler Geschwindigkeit sortiert.

Mobiles Internet mit Surfstick: So surfen Sie mit Tablet und Notebook

Im Gegensatz zum Smartphone können Tablet und Notebook nicht eigenständig eine Verbindung zum Mobilfunknetz aufbauen. Wer mobiles Internet genießen möchte, benötigt aus diesem Grund einen Surfstick. Ein Surfstick ähnelt im Aussehen stark einem herkömmlichen USB-Stick: Handliches Gehäuse mit USB-Schnittstelle. Das Essenzielle verbirgt sich allerdings im Innern: Ein Surfstick für mobiles Internet verfügt nicht über Speichermodule, sondern ein kleines Modem. Wird die SIM-Karte des Anbieters eingelegt und der Surfstick in der Folge mit dem Endgerät verbunden, stellt er nach Eingabe der PIN eine Verbindung zum Mobilfunknetz her. Was im Smartphone schon fest verbaut ist, wird mit dem Surfstick für Notebook und Tablet also nachgerüstet.

Ob im Prepaid-Tarif oder langfristigen Vertrag, der Surfstick für mobiles Internet ist handlich, praktisch und Bestandteil verschiedenster Datentarife. Zuzüglich zur Grundgebühr können einmalige Anschaffungskosten für den Surfstick anfallen. Wer sich für mobiles Internet mit Surfstick interessiert, sollte einen Vergleich der Tarife inklusive Surfstick vornehmen.

Mobiles Internet für das Smartphone

Unterwegs im Internet zu surfen, ist durch die Verwendung moderner Smartphones mit Touchscreen zum Alltag geworden, sodass selbst günstige Mobilfunkverträge integrierte Datentarife beinhalten. Diese garantieren maximale Geschwindigkeit für ein begrenztes Datenvolumen pro Monat. Ist dieses verbraucht, surft man nur noch mit mäßiger Geschwindigkeit, weshalb sich beim Vergleich der Handytarife für mobiles Internet auch ein Blick auf die Drosselung lohnt. Wer mobiles Internet regelmäßig und intensiv nutzt, sollte über einen Tarif mit besonders großem Datenvolumen nachdenken.

Datentarife für mobiles Internet: Datenvolumen und Drosselung

Im Vergleich der Datentarife sollte man auf die sogenannte Drosselung achten. Diese tritt ein, wenn das im Tarif festgelegte Datenvolumen verbraucht ist. Die Drosselung sorgt dafür, dass man für den restlichen Monat nur noch mit mäßiger Geschwindigkeit surfen kann, was selbst im Fall von LTE aus vielen Mbit/s nur noch wenige Kbit/s macht! Zusätzliche Kosten zur monatlichen Grundgebühr fallen bei einer Drosselung indes nicht an. Trotzdem lohnt es sich, die Datentarife für mobiles Internet einem Vergleich zu unterziehen, da sich diese stark in Bezug auf das inklusive Datenvolumen unterscheiden können.

Nachrichten rund um mobiles Internet

Mobiles Internet: Eine Frage der Generation

Zugangstechnologien für mobiles Internet werden als Generationen bezeichnet, wobei LTE Advanced die vierte Generation (4G) darstellt. Als Wegbereiter für LTE gelten die erste Generation AMPS, die zweite Generation GSM (2G) mit einer Bandbreite von 9,6 Kbit/s und UMTS (3G) mit den Erweiterungen HSDPA, HSPA und HSPA+, welche bereits bis zu 42 Mbit/s übertragen können. Auch wenn LTE (bis zu 300 Mbit/s) gerne als mobiles Internet der vierten Generation bezeichnet wird, trifft dies korrekterweise erst auf LTE Advanced zu, während „normales“ LTE als „3.9G“ bezeichnet werden muss.

Durch die rasante Entwicklung der letzten Jahre muss mobiles Surfen nicht gleichbedeutend mit geringer Geschwindigkeit sein: Mit LTE und LTE Advanced kann eine Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s respektive 1000 Mbit/s (1 Gbit/s), erreicht werden. Mobiles Internet mit LTE ist damit schneller als der herkömmliche DSL-Anschluss für Zuhause!

Mobiles Internet als DSL-Ersatz

Leider gibt es im Bundesgebiet noch zahlreiche Regionen, denen keine adäquate DSL-Verfügbarkeit bereitsteht. Wenn weder Kabel-Internet noch DSL-Tarife angeboten werden, kann mobiles Internet diese Lücke schließen. Mobilfunkanbieter wie die Deutsche Telekom und Vodafone haben zu diesem Zweck Datentarife im Angebot, die mobiles Internet für Zuhause ermöglichen. Ausgestattet mit einem erhöhten Datenvolumen kann man mittels Mobilfunknetz in LTE-Geschwindigkeit surfen. Leider sind Tarife für mobiles Internet zuhause im Vergleich zu DSL-Angeboten aufgrund einer höheren Grundgebühr weniger attraktiv.

Kostenlose Beratung
0800 80 80 890
Mo-Fr 8-22 Uhr
Sa-So 9-22 Uhr

Häufig gestellte Fragen
Verivox ist ausgezeichnet!
Verivox wurde von der Stiftung Warentest in einem Vergleich von zehn Strom­preis­vergleichen (Ausgabe 03/2013) mit einer Gesamtnote von 2,6 bewertet. Verivox ist damit, wie im ersten Test (09/2008), das am besten bewertete Vergleichsportal für Stromtarife.
Wechseln über Verivox
Die Nummer 1 im Energiebereich stellt sich vor: Verivox ist das größte unabhängige Vergleichsportal für Energie in Deutsch­land. Daneben bietet Verivox Frank-Schlautier
Tarif­vergleiche für Tele­komm­unikation, Versicherungen und Finanzen an.

Mehr erfahren
MeinVerivox
  • Benachrichtigungen verwalten
  • Wechselaufträge verfolgen
  • Verivox weiterempfehlen
© 2015 – Das unabhängige Verbraucherportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen und provisionsfreie Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.