Kündigung: Wann und wie kann ich meine Kfz-Versicherung kündigen?

Ordentliche Kündigung

Das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und dem Versicherer wird in der Regel für ein Jahr geschlossen. Die Kfz-Versicherung verlängert sich um ein weiteres Jahr, wenn Sie nicht spätestens einen Monat vor Ablauf der Vertragslaufzeit bzw. vor Hauptfälligkeit der Versicherungsbeiträge kündigen. Überprüfen Sie Ihre Vertragsunterlagen hinsichtlich der Hauptfälligkeit. Der Großteil der Versicherer hält am 1. Januar als Termin für die Hauptfälligkeit fest. Damit ist ein Versicherungsjahr identisch mit einem Kalenderjahr. Das bedeutet für Sie, dass eine Kündigung bis zum 30. November eines Jahres bei Ihrer Versicherungsgesellschaft eingegangen sein muss. Hierbei handelt es sich um eine sogenannte ordentliche Kündigung, die Sie ohne die Angabe von Gründen aussprechen können.

Außerordentliche Kündigung

Das Versicherungsverhältnis können Sie auch durch eine außerordentliche Kündigung beenden. Das Recht auf außerordentliche Kündigung besteht bei Erhöhung der Versicherungsprämie, sofern der Versicherungsschutz nicht gleichzeitig in einem angemessenen Umfang steigt. Sie können auch außerordentlich kündigen, wenn die Versicherung die Bedingungen zu Ihrem Kfz-Versicherungsvertrag angepasst.

Darüber hinaus kann der Versicherte nach dem Eintreten eines Schadensfalls vom außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch machen. Dabei ist es unerheblich, ob der Versicherer den entstandenen Schaden reguliert oder nicht. Ihm muss dieser nur gemeldet sein.

Die Kündigung muss in der Regel innerhalb eines Monats schriftlich dem Versicherer vorliegen. Der gezahlte Jahresbeitrag erstattet die Versicherungsgesellschaft anteilig.

Kfz-Versicherung endet mit dem Wagniswegfall

Der Versicherungsschutz endet auch mit dem sogenannten Wagniswegfall. Das ist der Fall, wenn Sie Ihr Fahrzeug endgültig abmelden, zum Beispiel aufgrund eines Totalschadens mit anschließender Verschrottung. Die Versicherungspolice müssen Sie bei einem Wagniswegfall nicht gesondert kündigen. Eine Mitteilung an die Versicherungsgesellschaft zusammen mit einer Kopie der Abmeldebestätigung bzw. einer Kopie des Kaufvertrags genügen.

Beachten Sie die Formalien

Das Kündigungsschreiben sollte stets alle wesentlichen Eckdaten enthalten. Dazu zählen Ihre Versicherungsnummer, das Kfz-Kennzeichen, der Fahrzeugtyp sowie die Fahrzeugmarke. Eine Musterkündigung zum Ausfüllen finden Sie auf der Übersichtsseite Kfz-Versicherung kündigen.

Senden Sie die Kündigung schriftlich in Form eines Einschreibens mit Rückschein an Ihren Versicherer. Mit diesem Vorgehen sind Sie jederzeit in der Lage, den Nachweis zu erbringen, dass die Kündigung fristgerecht beim Versicherer eingegangen ist. Alternativ können Sie die Kündigung auch persönlich bei Ihrer Versicherungsgesellschaft abgeben. Vergessen Sie jedoch nicht, sich den Empfang des Kündigungsschreibens schriftlich bestätigen zu lassen.

Höhere Prämien für Versicherungen mit einer Vertragsdauer unter einem Jahr (Kurztarif)

Beabsichtigen Sie die Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung vor Beendigung der vereinbarten Vertragslaufzeit (in der Regel ein Jahr), kann Ihr Versicherer einen Kurztarif geltend machen. Die Kosten eines Kurztarifs liegen generell über denen der vereinbarten Versicherungsprämie. Es besteht zudem die Möglichkeit, dass Ihr Versicherer bei Kündigung nach acht Monaten Versicherungsdauer die volle Jahresprämie einfordert. Einige Versicherer verzichten jedoch darauf und rechnen stattdessen nur die tatsächliche Dauer des Versicherungsverhältnisses ab. Prüfen Sie vor Kündigung Ihrer Kfz-Versicherung genau, inwieweit Zusatzkosten auf Sie zukommen.

 
Zur Hilfe-Center Übersicht | Kontakt zum Kundenservice
Kostenlose Beratung
0800 289 289 4
Mo-Fr 8-22 Uhr
Sa, So 9-22 Uhr

Kfz-Versicherung
Schnell wechseln

Ihre Postleitzahl


  • Bis zu 850 € sparen
  • Über 200 Tarife vergleichen
  • Ihr unabhängiger Versicherungsmakler
Services
MeinVerivox
  • Benachrichtigungen verwalten
  • Wechselaufträge verfolgen
  • Verivox weiterempfehlen
© 2018 – Richtig sparen mit VERIVOX, den Tarifexperten. Das unabhängige Verbraucherportal vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. VERIVOX verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.