Gebäudeversicherung: Im Schadensfall finanziell abgesichert

Für ein sicheres Dach über dem Kopf

  • Schutz vor Feuer, Sturm, Hagel
  • Unverbindlich und kostenlos
  • Direkt wechseln und sofort 70% sparen
  • ​Ihr unabhäniger Versicherungsvergleich – Erstinformation

Die Gebäudeversicherung schützt vor Totalverlust

Der Kauf einer Immobilie oder der Bau eines Eigenheimes ist eine wichtige Entscheidung. Die Investitionen sind enorm, das Geld ist jahrelang gebunden. Um vor den Folgen gewisser Schäden versichert zu sein, kann das Haus mit einer Gebäudeversicherung geschützt werden.

Rund um das Wohngebäude bieten viele Versicherer passenden Versicherungsschutz an. Gerade Elementarschäden, Schäden durch Feuer oder austretendes Leitungswasser können zu einem kompletten Verlust des Eigentums führen. Ohne entsprechende Absicherung kann dies zum finanziellen Ruin führen. Für die Innenausstattung eines Gebäudes sorgt eine günstige Hausratversicherung. Ist das Objekt vermietet, sollte der Inhaber auch an die Gebäudehaftpflicht denken. Einen günstigen Versicherungstarif findet man durch einen ausführlichen Gebäudeversicherungs-Vergleich.

Die Leistungen der Gebäudeversicherung

Eine Gebäudeversicherung sollte für den Immobilienbesitzer selbstverständlich sein. Wurde der Kauf oder der Bau mit Hilfe einer Bank finanziert, gehört der Abschluss der Gebäudeversicherung oft mit zum Darlehnsvertrag. Die Versicherung schützt vor finanziellen Belastungen, wenn etwa durch Naturgewalten oder andere unabwendbare Ereignisse das Wohngebäude beschädigt wird. Kommt es zum Schadensfall, erstatten die Versicherungen den Neuwert vom Gebäude. Oftmals werden auch die Kosten für eine angemessene Ersatzunterkunft, beispielsweise wenn man sich in einem Hotel aufhalten muss, übernommen.

Im Versicherungsschutz eingeschlossen sind die Gebäudehülle und alle vorgenommenen Einbauten, wie etwa Lifte oder Einbauküchen. Auch feste Anbauten wie der Briefkasten oder die Terrasse gehören dazu. Versichert werden können auch Nebengebäude wie der Carport oder die Garage. In modernen Verträgen der Gebäudeversicherung gibt es auch die Möglichkeit, eine Solaranlage gegen Aufpreis einzuschließen.

Der Versicherungsschutz der Gebäudeversicherung besteht meist aus folgenden Elementen:

  • Feuerversicherung: schützt bei Brand, Explosionen, Implosionen oder Blitzschlag;
  • Sturmversicherung: greift bei Hagel und Sturm ab Windstärke 8;
  • Wasserversicherung: deckt Wasserschaden durch austretendes Leitungswasser, nicht jedoch Unwetterschäden;
  • Elementarversicherung: schützt vor Elementarschäden bei Hochwasser, Erdrutsche, Erdbeben u. ä. und ist meist nicht Teil des Basisschutzes, sondern muss zusätzlich abgeschlossen werden.

Für jedes Risiko können Einzelverträge abgeschlossen werden, auch Kombinationen sind möglich. In einigen Regionen Deutschlands sind jedoch nicht alle Naturgewalten bei der Elementarversicherung dabei – so werden für manche Gebäude keine Hochwasserschäden in regelmäßig überfluteten Gebieten versichert.

Beiträge für die Gebäudeversicherung

Die Höhe der Beiträge für die Gebäudeversicherung orientiert sich vor allem am Wert der Immobilie. Im Schadensfall richtet die Versicherung das Gebäude wieder so her wie vor dem Schaden. Natürlich übernimmt sie nur Leistungen bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Der Immobilienwert sollte daher nicht zu niedrig angegeben werden. Überprüfen Sie mindestens einmal jährlich, ob die vereinbarte Deckungssumme, oft als Versicherungssumme bezeichnet, noch ausreichend ist! Wenn trotz einer Gebäudeversicherung Schäden wegen einer Unterversicherung nicht gezahlt werden, ist das sehr ärgerlich. Nachträgliche hochwertige Einbauten sollten genau dokumentiert werden. Im Ernstfall helfen Rechnungskopien und Fotos, die außerhalb des Hauses aufbewahrt wurden, einzelne Werte nachzuweisen.

Hochwertige Einbauten, wie eine Sauna oder teuere Böden, erhöhen ebenfalls die Beiträge der Versicherung. Wird grobe Fahrlässigkeit bei Schäden mitversichert, wirkt sich dies ebenfalls auf die Kosten aus. Jedoch können durch ein längere Laufzeit und die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung Beiträge beim Versicherer reduziert werden.

Gebäudeversicherung - Unterschiedliche Angebote prüfen!

Für Besitzer einer Immobilie zählt die Gebäudeversicherung zu den Pflichtversicherungen. Zu hoch sind die finanziellen Risiken im Schadensfall. Gerade das Risiko von Naturkatastrophen nimmt in Zeiten des Klimawandels weiter zu. Deshalb ist es sinnvoll bei der Gebäudeversicherung auch gegen Elementarschäden abgesichert zu sein. Versicherte sollten prüfen, ob diese in der Gebäudeversicherung enthalten sind oder ob eine Zusatzversicherung nötig ist.

Da sich die Kosten und das Leistungsangebot der unterschiedlichen Versicherer jedoch oft unterscheiden, lohnt sich ein Vergleich der Gebäudeversicherungen. Mit dem Versicherungsrechner von Verivox können Sie den genauen Leistungsumfang mehrerer Versicherungen vergleichen und unkompliziert eine Gebäudeversicherung abschließen.

Kostenlose Beratung
0800 289 289 631
Mo-Fr 9-17 Uhr
Bausteine der Versicherung

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Bausteine der Versicherung:

Verivox-Bewertungen

eKomi Kundenauszeichnung Silber
4,6 / 5
Die Meinung unserer Kunden ist für uns wichtig und wertvoll.
  • 25.657 Bewertungen zu Verivox abgegeben
  • Über 5 Millionen vermittelte Verträge
  • 100% neutrale Kundenbewertungen
© 2016 – Das unabhängige Verbraucherportal Verivox vergleicht kostenlos Tarife und Produkte in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Versicherungen, Finanzen, Fahrzeuge und Immobilien. Verivox verwendet größte Sorgfalt auf Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der Anbieter übernehmen.